Weblog von Karin Dohrmann

Wasserburg – die mittelalterliche Zollstadt am Inn

Wasserburg ist eine der geschichtsträchtigsten Städte Altbayerns, älter als das gut 50 Kilometer westlich gelegene München. Mit Privilegien versehen blühte der Salzhandel bis ins 19. Jahrhundert. An der Kreuzung einer der wichtigsten Landstraßen mit der Wasserstraße Inn gelegen, war Wasserburg zudem der bedeutendste Umschlagsort für Waren aus dem Balkan, Österreich und Italien, so dass die Schiffmeister und Handelsherren dieser Stadt zu Macht und Reichtum gelangten.

  Weiterlesen »

Künstler und ihre Hunde, Vortrag am 9.10.2010

Die kreative Kraft, die das Geschöpf „Hund“ erzeugt, haben Künstler in unterschiedlichster Art für ihre Werke genutzt. Lange Zeit verkörperte dabei der Hund nur die Rolle des Beiwerks - symbolischen Avatars oder Statusobjekts und wurde, wenn er einen persönlichen Bezug zum Künstler hatte, oft nur in privaten Bildern als Individuum dargestellt. Erst zeitgenössische Künstler haben ihren treuen Begleiter auf Leinwand festgehalten und ihm den selben Porträtstellenwert wie dem Menschen zugestanden. David Hockney widmete seinen Dackeln Stanley und Boodgie ein eigenes Buch und Georg Baselitz hat in einer Hundeserie seine Dogge Bruno in Mittelpunkt gestellt. Als Danksagung schenkte Horst Jansen seinen Freunden Bilder ihrer Hunde, in denen er neben der einfühlsamen Naturbeobachtung des Individuums Hund gleichsam noch seine Zuneigung einfließen ließ.

  Weiterlesen »

Ausstellungseröffnung "Anna Frydman" am 07.10.2010

Am Donnerstag 07.10.2010 wird die Einzelausstellung von Anna Frydman um 18 Uhr in der Galerie „Im Raum“ im Rahmen der Ausstellung

„ars canis – der Hund in der zeitgenössischen Kunst“

eröffnet.

  Weiterlesen »

"Hunde damals - Hunde heute" Vortrag am 02.10.2010

Am Samstag 02.10.2010 findet um 18 Uhr die Veranstaltung „Hunde damals – Hunde heute“ einem humorvollen Austausch mit der Kunsthistorikerin Dr. Karin Dohrmann und dem Illustrator Tommy Weiss „Im Raum“ im Rahmen der Ausstellung

„ars canis – der Hund in der zeitgenössischen Kunst“

statt.

  Weiterlesen »

Ausstellungseröffnung "Annette Eggerath" am 30.09.2010

Am Donnerstag 30.09.2010 wird die Einzelausstellung von Annette Eggerath um 18 Uhr in der Galerie „Im Raum“ im Rahmen der Ausstellung

„ars canis – der Hund in der zeitgenössischen Kunst“

eröffnet.

  Weiterlesen »

"Agatha und die Geisterhunde" Lesung mit Manuela von Perfall am 25.09.2010

Am Samstag 25.09.2010 findet um 18 Uhr die Veranstaltung „Der Hund in der Literatur“ mit einer Lesung von Manuela von Perfall aus „Agatha und die Geisterhunde“ in der Galerie „Im Raum“ im Rahmen der Ausstellung

„ars canis – der Hund in der zeitgenössischen Kunst“

statt.

  Weiterlesen »

Ausstellungseröffnung "Mathias Lyssy" am 23.09.2010

Am Donnerstag 23.09.2010 wird die Einzelausstellung von Mathias Lyssy um 18 Uhr in der Galerie „Im Raum“ im Rahmen der Ausstellung

„ars canis – der Hund in der zeitgenössischen Kunst“

eröffnet.

  Weiterlesen »

Ausstellung "ars canis" in DOGSToday

Mein Kulturtipp im Magazin DOGSToday widmet sich diesmal der Ausstellung "ars canis - der Hund in der zeitgenössischen Kunst". Weiterlesen »

Mathias Lyssy auf der Experimentale in Köln

Im Rahmen der Internationalen Photoszene Köln stellt Mathias Lyssy in der Gruppenausstellung "Experimentale" vom 03.09.2010 - 26.09.2010 in Köln aus. Es ist ein Ausstellungsprojekt von der 68elf - forum junger kunst e.V.

Mathias Lyssy ist bei ars canis mit seinen Photos rund um den Hund vertreten. auf der "Experimentale" stellt er die breite Facette seiner Themen in den Polaroid-Serien aus. In Köln haben Sie die Gelegenheit diese Kleinode im Originale zu genießen.

  Weiterlesen »

Historische Karossen vor barocker Kulisse: Jagd- und Kutschengala bei den Schleißheimer Schlössern

Am Sonntag (5. September) können Besucher ab 10 Uhr im Schlosspark Schleißheim eine kurfürstliche Jagdgesellschaft wie zu Zeiten Max Emanuels bestaunen. Bei der jährlichen historischen Jagd- und Kutschengala nimmt der Schleppjagdverein von Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Reit- und Fahrverband und der Bayerischen Schlösserverwaltung die Gäste mit auf eine Reise in die Zeit des Erbauers der Schlossanlage. Der Eintritt ist frei, die Veranstalter freuen sich aber über eine kleine Spende. Weiterlesen »

RSS-Feed