München - Stadt der fürstlichen Hunde

Termin:

München ist die Stadt der Hunde und das nicht erst seit dem Dackel-Maskottchen Waldi der Olympischen Spiele. Die Münchner haben schon immer eine Zuneigung zum Zamperl der einfachen Leute gepflegt, während für den Adel ein Leben ohne seine Jagdhunde nicht vorstellbar war. So liebte Anna Amalie ihre englischen Windspiele, Ludwig I. seinen Schnauzer und Luitpold seine Dackel. Die Jagd war Grund für die Anlage großartiger Schlossparks, die heute die grüne Lunge Münchens bilden. Eine historische Reise durch das städtische Zusammenleben von Mensch und Hund!

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie unter 4Pfoten unterwegs